Frau Schmidt

Archiv

"Keine Gnade mehr mit denen, die nicht erforscht haben und doch reden"
Berthold Brecht
1898-1856

8.7.05 14:55, kommentieren



Die Terenzis von nebenan

Seit dem 28.06.05 zeigt Pro7 in der neuen Celebrity-Doku-Soap "Sarah & Mark in Love" das Traumpaar der deutschen Musikszene, wie es sein spannendes Leben zwischen Pop und Pampers meistert. Ein Spagat zwischen Familienalltag in einer verkehrsberuhigten Wohnstra?e der nieders?chsischen Stadt Wildeshausen und dem schillernden Leben auf den gr??ten B?hnen Europas. Das Happyend nach 9 Folgen ist die Hochzeit in Wei?.

Ein paar Stunden Schauspielunterricht w?ren jedoch ratsam gewesen, denn Sarahs Versuch sich ein Image als perfektes Pop-Prinzesschen mit Hausfrauqualit?ten zu schaffen scheitert.
Bereits eine Waffel-Fertigbackmischung stellt f?r sie ein un?berwindbares Hindernis dar. Aber wie sollte sie sich auch auf den Sch?ttelteig konzentrieren, wenn Sie zeitgleich ihren Mann ankeifen muss, weil der es nicht einmal schafft den Tisch abzur?umen. Da hat er sich das "F*** you" verdient, dass sie im entgegen br?llt. Dieser etwas h?rtere Ton ist auch nicht schlimm, daf?r sagt man sich am Tag wieder 30x "Ich liebe Dich oder "Ick libe Dick" und die Welt ist wieder in Ordnung.
Sp?testens ab jetzt wird dem Zuschauer klar, dass geistreiche Konversation in Sarah Connors Privat-Soap fehlen wird.

Dem Pop-Paar ist es ?u?erst wichtig, dass sie als "stinknormales Paar mit stinknormalen Problemen" r?berkommen. Der Zuschauer darf sich nat?rlich nicht von solchen Nebens?chlichkeiten, wie dem 300 Quadratmeter Anwesen mit Swimmingpool, dem Wohnzimmer voller erlesener Sitzm?bel inkl. des ?bergro?en Fernsehers, usw. ablenken lassen, denn das Paar hat es schlie?lich zu etwas gebracht: sie sind sch?n, reich, ber?hmt.
Also betont man, wie sehr man sich doch ?ber Kleinigkeiten wie hochgeklappte Klodeckel ? die nicht zugeschraubte Zahnpastatube und die furchtbaren Tischmanieren von Mark, streiten kann. Bei Ihnen geht es genauso zu, wie bei den Schmidts aus Bochum oder den Meiers in Jena ? nur dass die wahrscheinlich nicht mit Designer-Sonnenbrille, perfektem Make-up und der neuesten Dolce & Gabbana Garderobe in der K?che stehen und die Milchflasche f?r ihr Baby zubereiten.

Um das Thema und Finale der Soap aber nicht v?llig vergessen zu lassen, wird noch eine Portion Romantik hinzugepackt: Zwischen Umzugskartons und M?belpackern schwingt Mr. Terenzi sich ans Klavier und singt schmalzig, Sarah stimmt r?hrend ein und vergessen sind wieder die stinknormalen Probleme des stinknormalen Paares.
Pack schl?gt sich ? Pack vertr?gt sich!

8.7.05 17:34, kommentieren

Rent a Kuh

Der neuste Gag f?r Gro?stadt-Familien hei?t Kuh-Leasing.
Nein, man muss f?r die Kuh nicht die Garage frei r?umen und den Porsche auf der Stra?e parken. Dies ist eine ganz saubere Sache, denn die Kuh bleibt da, wo sie hingeh?rt ? auf der Alp.
Der Kunde hat die Wahl zwischen verschiedenen Modellen, wie z.B. Olga, Brigitte oder Ramona und der Alp auf der die Dame ihren Sommer verbringt.
Im Leasingpreis inbegriffen sind je nach Kuh zwischen 50 und 120 kg feinster Alpk?se und ein Besuch bei der Kuh. Zus?tzlich sind 4 Werkstunden auf der Alp zu leisten.

Es muss ja nicht gleich die Patenschaft f?r ein Kind in der
3. Welt sein. Mit der Kuh f?r einen Sommer kann man ja erstmal ?ben.

Und wer hat?s erfunden?

22.7.05 21:12, kommentieren

Agressionsabbau

Geben sie ihrem neuen Messerblock einen Namen und lassen sie ihrer Wut freien Lauf.



Sie sind noch nicht entspannt? Dann belegen sie ihren Messerblock mit einem Voodoo-Fluch

27.7.05 19:24, kommentieren